Die Maske als Kunstobjekt.

Die leidige Mund-Nasen-Schutzmaske, von den einen verschmäht und als lästig empfunden, von anderen als Schutz vor dem Virus genutzt, hat vielleicht vielen Menschen das Leben gerettet.

Nach wie vor wird sie von denjenigen, die Corona nicht ernst nehmen, oder sich durch das Tragen in ihrer Freiheit eingeschränkt fühlen, abgelehnt. Wahrscheinlich hat sie aber unzählige Infektionen verhütet und damit viel Leid verhindert. Wie auch immer man zu der Maske steht, sie ist ein unübersehbarer Bestandteil unseres Lebens geworden. Durch dieses Kunstprojekt soll die Maske nun für einen Moment von Ihrem negativem Image befreit sein.

Künstler aller Sparten sind aufgerufen ein Kunstobjekt (Skulptur, Foto, Video, Gemälde, Objekt, Literatur) unter Verwendung der Maske zu erschaffen, oder einem bestehenden Werk die Maske hinzuzufügen, welches diese in einen ästhetischen, positiven oder humorvollen Kontext stellt.

Die Online-Ausstellung auf Auropolis.de startet am 15. Dezember. Für eine öffentliche, physische Ausstellung in einem Ausstellungsraum werden max. 50 Arbeiten von einer Jury ausgewählt und dann dort ausgestellt. Die räumliche Ausstellung soll für 2022 konzipiert werden. Hier können dann Skulpturen, Gemälde und Objekte auch real ausgestellt werden.

Aufgrund mehrfacher Anfragen und um die Ausstellung noch vielfältiger gestalten zu können, haben wir eine Änderung in Bezug der Anzahl der Werke vorgenommen. Künstler können mehr als 4 Werke für die Online-Ausstellung einreichen. Wir behalten uns vor nur Werke zu berücksichtigen, die den Ausstellungskriterien bzw. dem Ausstellungsthema entsprechen. Es geht ausschließlich um die positive Darstellung der medizinischen Maske. Sei es humoristisch oder einfach nur ästhetisch schön. Auch dafür muss in heutigen Zeiten mal Platz sein. Gesellschaftskritische, religiöse oder negative Aussagen sind nicht Gegenstand der Ausstellung.


Ausschreibung Projekt Maskeschön

Kunstwerk mit Schutzmaske. (Ausschließlich der medizinische Mund-Nasen-Schutz wie er zur Zeit angewendet wird)

Für die Onlineausstellung können alle Künstler mit mehreren Werken dabei sein.

  • technisch einwandfreies Foto von min. 1000 x 1500 Pixel einer Collage, Grafik, Fotografie, Objekt, Skulptur
  • Kunstvideo mit max. 2 Min Länge, eingebunden über Youtube
  • Literarischer Text mit ca 1500 Zeichen, und/oder auch als Audio

 

Für eine spätere Ausstellung benötigen wir 1 Foto pro Werkstück in 30cm x 40cm oder das reale Gemälde bzw. Objekt.  Die Ausstellung wird im Raum Köln stattfinden. Es steht den Künstlern frei ihre Werke (provisionsfrei) zum Verkauf anzubieten und mit einem Preis zu kennzeichnen. Es wird keine Teilnahmegebühr für die Ausstellung erhoben. Für die Einsendung bzw. Anlieferung der Kunstwerke zur Ausstellungs-Location sind die Kosten und das Risiko selber zu tragen. Ebenso muss der Rücktransport selbst organieiert bzw. vorgenommen werden. Weitere Informationen wird es dann im Vorfeld für die ausgewählten Teilnehmer der Ausstellung geben.

In der Onlineausstellung bekommen alle Teilnehmer einen Link auf auf ihre Webseite.  Wir behalten uns ausdrücklich vor, Werke die nicht den Ausschreibungskriterien entsprechen, nicht zu berücksichtigen. Wir bitten um Verständnis, dass weitergehende Informationen wegen einer Nichtberücksichtigung aus organisatorischen Gründen nicht erfolgen können. Politische, religiöse oder gesellschaftskritische Aussagen werden an anderer Stelle oft genug aufgegriffen. Diese sind bei diesem Projekt nicht das Thema. Hier soll die “Mund-Nasen-Maske” positiv, ästhetisch und humorvoll dargestellt werden. Masken auch mal anders als nur im Gesicht.

Die Ausstellungsplattform für die Onlineausstellung wird AUROPOLIS sein. In den sozialen Medien sowie auf Partnerwebseiten wird die Ausstellung propagiert. Dauer der Online-Ausstellung ca. 6 Monate. Die reale, öffentliche Ausstellung wird, sofern möglich, nach Ende der Maskenpflicht konzipiert. 

Von einer Jury werden außerdem 3 Künstler ausgewählt, die eine eigene nicht themengebundene Ausstellung mit beliebigen Werken auf AUROPOLIS bekommen.

Teilnahmeformular

Anmeldung Maskeschön

Ich stimme der Verarbeitung der Formulardaten für die Anmeldung zu.

5 + 5 =

! Bitte vergessen Sie keine Angaben bei der Anmeldung. Aus organisatorischen Gründen können keine Rückfragen an die Einsender erfolgen !

Mailadresse für die Dateien: kunst(ät)auropolis.de

Ansprechpartner: André Boeck, Tel.  0171 3157000